Mittwoch, 12.03.2014  Pokalspiel Viertelfinale

 

19:30   Concordia  Oidtweiler - Jugendsport Wenau 

 

 

Was für ein Spiel !!!!!

 

Concordia Oidtweiler (Kreisklasse )  - Jugendsport Wenau ( Sonderliga)  8:9 n.E.

 

Das war ein Spiel für das man diesen Sport betreibt, wenn auch mit dem falschen Ausgang für uns.

So viel Leidenschaft, so viele Emotionen , ein auf und ab.

Natürlich wollte keiner der Spieler das nach dem Elfmeterschießen hören, aber IHR könnt richtig stolz auf euch sein!!!

Die Anfangsphase gehörte eindeutig uns, 25 Minuten hatten wir alles im Griff. Taktisch gut , Zweikampfstark , viele Balleroberungen in des Gegners Hälfte.

Die 4er Kette verteidigte sehr hoch, die Abstände zueinander waren sehr eng, so das ein kompaktes Gebilde entstand.

Über eine weitere Pressing Situation bekamen wir in der 15.Minute eine Ecke zugesprochen.

Aus dieser dann das 1:0 durch Jeremy entstand.

Dieses Tor gab uns noch mehr Sicherheit, der Gegner bekam kaum Pausen zu verschnaufen.

Logische Konsequenz das 2:0 nach 20.Minuten.Wieder einmal eroberten wir den Ball mit unserem Pressing 25 Meter vor dem Gegnerischen Tor, Halil konnte nur noch durch ein Foul gestoppt werden.

Aus 18 Meter zeigte Halil wieder einmal welch gute Schusstechnik er hat, und verwandelte sicher zum 2:0.

In der 22.Minute hatte der Gegner dann die erste gute Gelegenheit, als er alleine auf unseren Torwart zu lief und den Ball knapp am Tor vorbei setzte.

Das beeindruckte uns wohl für einige Minuten, den von da ab verloren wir ein wenig die Linie.

Leider ließen wir uns zu sehr zurück fallen, und verteidigten nicht mehr Offensiv sondern viel tiefer hinten drin. Jetzt fehlte uns auch die Entschlossenheit den Gegner weiter zu attakieren.

Aus diesem Grund wurde der Gegner stärker, und zeigte jetzt auch das er nicht umsonst in der Sonderliga spielt.

In der 27.Minute entstand der logische Anschlusstreffer daraus. Und das machte es irgendwie noch schlimmer, der Mut der Anfangsphase entwich der Angst was zu verlieren.

Bis zur Halbzeit wurde nur noch mit langen Bällen gespielt, keine Präsenz mehr im letzten Drittel , jeder Ball wurde mit dem ersten Kontakt nach vorne gespielt. Keine Bewegung mehr zum Ball , sondern nur noch weg vom Ball.

Jetzt mussten wir uns in die Halbzeit retten. Das gelang uns dann auch. Halbzeit Stand 2:1.

Obwohl wir uns in der Halbzeit neu einstellten, kamen wir nicht mehr an das Niveau der ersten 25.Minuten dran.

Wir hatten keine Pressing Situation mehr, in der wir frühzeitig in Ballbesitz gekommen wären.

Allerdings bot die Mannschaft einen wahren Fight. Jetzt wurde Leidenschaftlich verteidigt, und der Gegner übernahm immer mehr das Spielgeschehen. Zweikämpfe , Langer Ball , zweiter Ball all das war jetzt unser Spiel.

Allerdings schwanden die Kräfte immer mehr. So fiel dann auch Tor um Tor.

2:2 , 2:3 , 2:4 und der Gegner war sich seiner Sache sicher.

Wenn ich dann aber sehe wie sich die Mannschaft weiter dagegen wehrt,

MACHT MICH DAS RICHTIG STOLZ !!!!

Bis zum letzten Schweißtropfen, und das Spiel ist erst aus wenn der Schiedsrichter abpfeift.

In den letzten 12 Minuten haben wir noch mal umgestellt beim Stand von 2:4, hinten auf 3er Kette vorne auf 4 Stürmer.

Und das unglaubliche wurde doch noch erreicht.

2 Minuten vor Schluss, machte Timo mit einem tollen Kopfball aus 10 Metern das 3:4, wenn der Trainer auch dachte das dies zu spät wäre, dann hat er die Rechnung ohne seine Jungs gemacht. Letzte Spielminute Jan flankt den Ball hoch in den 16er und Jeremy macht den Ausgleich per Kopf.

Jetzt gab es kein Halten mehr, 4:4 ja es war einfach unglaublich was die Mannschaft da noch raushaute. Bis zum Schluss dran glaubte. Verlängerung !!!!

 

Ziemlich erschöpft,  standen die Jungs voller Adrenalin vor mir, und es war richtig schwierig nach den Emotionalen Momenten einen klaren Gedanken zu fassen.

Die Verlängerung war ein weiterer Kampf der Truppe in der auch der Gegner jetzt mit seinen Kräften am Ende war. Daher gab es auch keine Höhepunkte mehr. Also Elfmeterschießen.

5 Schützen zu finden war erst mal nicht schwer, sofort gingen 5 Arme hoch.

Das klang voller Überzeugung, und das ist in so einem Spiel nicht Selbstverständlich.

Wenau fängt an, und schießt gegen den Pfosten von da geht der Ball gegen den anderen Pfosten und springt raus.

Danach verwandeln Jeremy , Halil , Jetish sicher. 3:2 nach 3 Schützen.

Der Gegner gleicht mit seinem 4 Schützen zum 3:3 aus.

Anschließend verschießt Timo und der Gegner  legt vor 3:4.

Jetzt muss Jannik treffen sonst ist es vorbei. Und auch hier muss man Jannik ein riesen Lob machen, unzählige Mätzchen vom Gegner, unzählige Sekunden vergehen und er verwandelt trotzdem ganz abgezockt. 4:4

Und dann nahm das Drama seinen Lauf. Einen weiteren Schützen brauchen wir.

Aber keiner will mehr. Die Jungs sind 15 oder 16 Jahre da ist es auch nicht so einfach, solch eine Entscheidung zu treffen, und damit die Verantwortung für 19 andere zu übernehmen, von daher gibt es von mir keinerlei Vorwürfe dazu.

Bayern hat im Elfmeterschießen gegen Chelsea auch keine Elfmeterschützen gefunden.

Der Gegner macht Ihn rein und wir müssen jetzt nach legen.

Jetzt nach kurzen Diskussionen meldet sich Thilo, die anderen haben sich erfolgreicher wehren können, also übernimmt er die Verantwortung.

Leider verschießt er, und die Enttäuschung ist riesen groß.

Zum Abschluss noch möchte ich erwähnen, daß der Gegner aus dem Mittelfeld der Sonderliga stammt und von 13 Spielern, 11 x 97er Jahrgänge dabei hatte.

Das heißt nur 2 waren jüngerer Jahrgang.

Bei uns ist es genau umgekehrt wir hatten 3 ältere Jahrgänge auf dem Platz, und der Rest war jüngerer Jahrgang. Und 1 Jahr ist in der Entwicklung in der die Jungs stecken gewaltig.

Großes Lob für einen Riesen Fight gestern Abend.

Wir sind noch nicht am Ende in der Entwicklung, und auch wenn wir die ein oder andere entäuschende Erfahrung machen wird uns das weiter bringen.

   

 

 

Kontaktdaten:


Ralph Münstermann

0163 - 7511962