Souveräner  5:0 Sieg vor der Osterpause

 

 

Das letzte Spiel vor der 4 wöchigen Osterspielpause wurde mit einem 5:0 Sieg gegen Adler Büsbach gewonnen. Dabei war es bis zum 3:0 in der 25.Minute ein sehr gutes Spiel von uns. Danach ist es auch nicht in eine schlechte Leistung umgesprungen aber es war nicht mehr das gute Niveau der ersten 25 Minuten. Doch der Reihe nach.

In der 7.Minute fiel das 1:0, Patrick spielte ohne gegnerischen Druck einen Pass in die Schnittstelle der gegnerischen 4er Kette, und Jan verwandelte alleine vor dem Torwart eiskalt. Im weiteren Verlauf waren gute Kombinationen immer wieder von uns zu sehen, bei denen sich die Jungs sehr gut bewegten und die Räume immer wieder gut belegten.

Das 2:0 fiel in der 17.Minute nach einer Ecke,die Halil kurz spielte auf Patrick und der brachte den Ball flach in den kurzen Raum, wo Miguel frei den Ball versenkte.

Die Phase danach war die stärkste, in der wir Angriffe über 4 oder 5 Stationen hatten mit nur einem Ballkontakt.

Einer davon führte zum 3:0. Maurice auf dem linken Flügel bekommt den Ball in den Lauf gespielt, lässt in die Mitte zu Halil klatschen der spielt direkt in die Tiefe zu Jan , und der spielt direkt den Ball im Lauf von Jeremy der alleine vor dem Torwart steht und sicher das 3:0 erzielt.

Das war der Höhepunkt von 10 – 15 Minuten sehr guten Fussball.

Dann kam allerdings die Phase , in der wir zu häufig die Angriffe stupide auf einer Seite zu Ende spielten, anstatt häufiger das Spiel zu verlagern.

In der 34.Minute musste Patrick raus, eine Vorsichtsmaßnahme für die Spanien Fahrt.

Er fiel bei einem Zweikampf wieder auf seine verletze Hand, und wurde deswegen von Falko ersetzt.

2 Torvorlagen als Innenverteidiger ist ja nicht gerade normal, aber nicht nur deswegen hat er sich wieder Lob verdient.

Er und Jan sind im Moment die beiden Jungs der letzten 4 Wochen. Die große Schritte nach vorne machen.

Viele andere in der Mannschaft spielen keinen bisschen schlechter als die beiden , aber Sie sind schon da wo die beiden gerade ankommen.

Auf der Ebene wohin wir alle bringen wollen in der Entwicklung.

Die 2.Halbzeit ist etwas schneller erzählt , den die Befürchtung der Halbzeitansprache hat sich dann doch ein wenig bestätigt.

Es war tolles Wetter , ein gut bespielbarer Platz , gute erste Halbzeit, den Gegner in allen belangen überlegen.

Danach schlichen sich viele Konzentrationsfehler ein, Fehlpässe , schlechte Ballannahme , usw.

Dadurch war unser Spielfluss stark unterbrochen.

Es ist nicht viel passiert , das ist allerdings der schlechten Torchancen Verwertung des Gegners geschuldet.

Wussten wir in der 1.Halbzeit nicht warum wir einen Torwart haben mussten, waren wir jetzt froh das Peter die Kiste sauber hielt mit der ein oder anderen Parade.

Man weiß nie wie solche Spiele laufen, wenn der Gegner in der Phase einen Anschlusstreffer macht, dann kann es sein das die Kirmes eröffnet wird.

Und wie man es schafft dann den Schalter umzustellen auf höchste Konzentration, weiß man auch nicht.

Die Jungs sind auch nur Menschen, und vor allen dingen mitten in einer Entwicklung, und es mag auch sein das es jammern auf hohem Niveau ist aber trotzdem MÜSSEN wir lernen das konzentrierter zu Ende zu spielen.

Als in der 60.Minute das 4:0 durch Jeremy fiel war die Motivation vom Gegner gebrochen, so das anschließend auch in Richtung unserem Tor nicht mehr viel passierte.

Es war schon das 7.Tor im 4.Spiel von Jeremy ( von denen Jan 4 vorbereitet hat), er ist Zweifellos mit Timo unser Anführer, immer Vorbildlich an Einsatz und natürlich unsere absolute Tormaschine.

In der Hinrunde waren es in 9 Spielen 19 Tore, das bedeute in bisher 13 Meisterschaftsspielen 26  Tore (2 Tore pro Spiel) . Ein toller Kapitän.Wir sind froh das er bei uns ist!

Das 5:0 in der 71.Minute war dann noch mal eine Augenweide. Jan der aus Vorsicht vor der Spanien Fahrt zur Halbzeit rausgenommen wurde , war gerade wieder eingewechselt worden, da ballerte er mit dem ersten Ballkontakt aus spitzen Winkel den Ball volley unter die Latte.

Nicht ganz so extrem wie damals aber es hatte schon Ähnlichkeit mit dem Tor von Marco van Basten 1988 bei der EM.

Nach der Niederlage von Burtscheid gegen Rhenania Würselen haben wir im Moment auch den Tabellenplatz 1 besetzt, den wir auch nicht mehr hergeben wollen.

Anfang Mai müssen wir beim nächsten Spiel auch zum Tabellenzweiten Rhenania Würselen.

Allerdings ist diese Klasse so ausgeglichen, da kann man gegen jeden gewinnen sowie auch verlieren.

Das wird spannend bleiben bis zum Schluß.

Jetzt freuen sich erstmal alle Wahnsinnig auf die 10 Tage Spanien. Vielleicht bringen wir auch von da einen Pott mit nach Hause, allerdings wenn nicht ist auch nicht schlimm.

 

Zum Abschluss möchten wir uns noch ganz herzlich bei unserem Fanclub bedanken. Kevin , Frank , Stefan mit Kinder haben uns unterstützt, als Sie hörten das es hektisch werden könnte gegen diesen Gegner , waren Sie spontan bereit uns zu Unterstützen.

Großes Kino Jungs da werden wir uns revanchieren.

 

Kontaktdaten:


Ralph Münstermann

0163 - 7511962