B-Jugend 2013 / 2014

Rhenania Würselen - Concordia Oidtweiler 5:4

Zwei merkwürdige Elfmeter entscheiden das Spiel !!!

 

Ein turbulentes Spiel endete wie es anfing. Nach sage und schreibe 45 Sekunden lag der Ball schon im Netz. Noch kein mal richtig den Ball berührt und schon liegen wir zurück.

Allerdings ließ die Reaktion nicht lange auf sich warten. Nach 3 Minuten netzte Jan zum 1:1 ein, nach schöner Vorarbeit von Jeremy.

In den Minuten danach war das Spiel Phasenweise ausgeglichen, allerdings übernahmen wir ab der 15.Minute das Kommando.

In der 19.Minute dann der folgerichtige Führungstreffer nach tollem Pass von Harun, macht Jan eiskalt vor dem Torhüter das 2:1.

Nur 6 Minuten später erhöhte Maurice zum 3:1 nach super Vorarbeit von Jan, der eine riesen Halbzeit spielte. Trotz Überlegenheit war der Gegner immer gefährlich, nur die gute Rückwärtsbewegung der Mittelfeldreihe verhinderte dass mehr passierte.

In der 30.Minute waren wir einmal nicht so Konsequent, dadurch fiel der Anschlusstreffer zum 2:3 für Würselen. So blieb es auch bis zur Pause.

In der zweiten Hälfte ist zu viel Einfluss vom Schiedsrichter genommen worden, dass wir nicht mehr ins Spiel gekommen sind.

In der 43.Minute läuft Thilo über seine Seite mit dem Gegner in den eigenen 16er und klärt den Ball zur Ecke. Bei dieser Aktion kommt der Gegner zu Fall und der Schiedsrichter gibt Elfmeter. Das der Gegner dies sofort bei Thilo zu gibt half uns aber nicht, weil der Schiedsrichter bei seiner Entscheidung blieb.

Der Elfmeter wurde verwandelt und so stand es 3:3. Diese Entscheidung hat uns komplett geschockt und uns auch 10 Minuten gekostet um diese zu verdauen.

Als wir es einigermaßen verdaut hatten spielten wir auch wieder verstärkt in der Hälfte des Gegners. Nicht direkt ersichtlich als Spielentscheidend, waren allerdings die Kleinigkeiten vom Schiedsrichter. Jeder Zweikampf von uns wurde abgepfiffen, das war Konsequent vom Schiedsrichter , allerdings jeden von uns anschließend zu sich zu rufen und klar zu machen das man beim nächsten Zweikampf raus ist, machte unseren 6er das Leben nicht leichter.

Beide haben heute nicht ihren besten Tag gehabt. Allerdings hat das verhalten des Schiedsrichter den Jungs es nicht leichter gemacht sich in das Spiel zu kämpfen.

Beim Gegner haben dieselben Aktionen 4 – 5 Situationen gebraucht um beim Schiedsrichter vorstellig werden zu müssen. Als wir uns davon ein wenig befreit hatten, kam der absolute Hammer der das Spiel dann komplett entscheiden sollte. 71.Minute also 9 Minuten vor Schluss, geht Timo an der Strafraumgrenze mit angelegten Arm in einen Zweikampf und erkämpft sich den Ball, UNFASSBAR aber der Schiedsrichter gibt wieder Elfmeter.

Auf der Bank von Würselen warfen Sie sich weg vor Lachen, als Sie den Pfiff hörten. Ich kann die Enttäuschung der Jungs verstehen.

Wir erwarten das unsere Jungs mit Leidenschaft in die Spiele gehen, und wollen dann das Sie bei so einer krassen Benachteiligung wie Messdiener reagieren, und für den Schiedsrichter noch die heiligen Glocken läuten.

Deshalb habe ich in einem gewissen Rahmen Verständnis für gewisse Reaktionen. Der Schiedsrichter hatte dies nicht. Jeremy als Kapitän bekommt die Rote Karte wegen Schiedsrichter Beleidigung. Eine Benachteiligung ist kein Freifahrtschein um den Schiedsrichter zu beleidigen, aber wer Jeremy kennt , weiß auch das er nicht bekannt dafür ist mit Schimpfwörtern um sich zu schmeißen.

Und das Wort Lachnummer war für den Schiedsrichter zu viel. Wir müssen gemeinsam lernen, mit diesen Dingen besser um zu gehen, denn sowas sollte nicht passieren.

Das er aber dann auch noch Timo eine 5 Minuten Strafe zusätzlich gibt, ist schon heftig, auf Nachfragen von mir nach dem Spiel sagte der Schiedsrichter wegen wiederholten Foulspiel. WELCHES FOULSPIEL ?

Eigentlich war das Spiel damit entschieden, der Elfmeter wird verwandelt und so steht es 3:4 gegen uns und wir sind mit 9 gegen 11.

Wenn der erste Elfer uns schon 10 Minuten Reaktionszeit gekostet hat so war klar werden wir uns von diesem Schock wohl nicht mehr erholen.

Der Gegner hatte jetzt alles im Griff und machte auch 4 Minuten später das 3:5 aus unserer Sicht. Kurz vor Schluss kam Timo noch mal rein und die Jungs warfen sich noch mal ins Spiel.

Aber auch hier wurde jeder gewonnene Zweikampf abgepfiffen, so dass wir über Kampf leider nichts mehr reinbringen konnten. Eine tolle Einzelleistung von Timo die vom Torwart nur abgeklatscht werden konnte machte Jan in der letzten Minute noch den Anschlusstreffer zum 4:5. Das war die Krönung für eine tolle Leistung von Jan 3 Tore und eins vorbereitet er war mit Abstand heute unser bester Offensiv Mann.

In der ersten Halbzeit war neben Jan, noch Thilo, Timo, Harun stark. In der 2.Halbzeit konnten wir keine großen Akzente setzten. Hoffentlich kann Jan seine Tolle Form von heute die nächsten Wochen bestätigen, nach dem Ausfall von Jeremy in den nächsten Spielen werden wir Ihn brauchen. Jetzt ist es wichtig diesen Rückschlag zu verarbeiten, daraus zu lernen und die Wut von heute in die nächsten Spiele in Laufbereitschaft um zu legen.

Es ist ganz entscheidend für den Rest der Saison dass jetzt sofort eine positive Reaktion in den nächsten beiden Spielen gezeigt wird. Samstag in Hörn und direkt 3 Tage später zuhause gegen Burtscheid.

 

 

Kontaktdaten:


Ralph Münstermann

0163 - 7511962