Samstag, 21.09.2013 2.Spieltag Meisterschaft

Concordia Oidtweiler - SG Ofden/Kellersberg 2:2 (1:1)

Vorab muss man sagen, dass es ein sehr schlechtes Fußballspiel war.

Vielleicht sogar das schlechteste was wir seit langem gesehen haben.

 

Warum wir uns auf den Masterplan des Gegners angeglichen haben, mit langen Bällen zu spielen bleibt ein Rätsel.

 

Obwohl dieses wegknallen von Bällen, soweit wie möglich in die gegnerische Hälfte nicht unser Spiel ist, haben wir diese Art sogar in der ersten Halbzeit besser beherrscht.

 

Der Gegner hat 38 Minuten keine einzige Torchance, wir haben den ersten Ball bekommen sowie auch die 2.ten Bälle.

 

Wir hatten sogar große Torchancen die wir nicht genutzt haben.

 

Das wir bis zu diesem Zeitpunkt nur 1:0 führen statt 2 oder sogar 3:0 ist ärgerlich.

 

Und aus dem nichts, fällt mit dem ersten Torschuss vom Gegner das 1:1 kurz vor der Halbzeit.

 

Von diesem Schock hat sich die Mannschaft das komplette Spiel, trotz Halbzeitansprache und Korrekturen nicht mehr erholt.

 

In der zweiten Halbzeit gab es sogar Phasen, in denen der Gegner seinen Plan besser durchsetzen konnte.

 

Es blieb dabei mit der ersten Möglichkeit die sich bietet hoch und weit nach vorne.

 

Als Zuschauer bekam man Nackenschmerzen, weil der Ball Phasenweise 5 Minuten am Stück, nie die Mittellinie flach überrollt hat.

 

Der Gegner ging sogar mit 2:1 in Front, und im Anschluss verkrampfte die Mannschaft komplett.

 

Allerdings stimmte die Einstellung trotzdem, und es wurde bis zum Schluss gekämpft, wenn es mit Spielen nicht funktioniert, so wenigstens mit kämpfen.

 

Die Einstellung wurde auch 4 Minuten vor Schluss belohnt mit einem Sehenswerten Freistoßtor von Halil.

 

So das mit einer sehr schlechten Leistung trotzdem ein Punkt geholt wurde, und das ist noch das positivste an dem Spiel.

 

Warum viele in alte Verhaltensmuster zurück fielen, müssen wir noch aufklären, allerdings 8 Wochen Trainingsarbeit auf Reset zu stellen war schmerzhaft mit an zu sehen.

 

Vielleicht ist eine Erklärung, dass man in Stresssituationen gerne in alte Verhaltensmuster zurück fällt.

 

Da man sich dort ja immer wohl gefühlt hat.

 

Aber auch das werden wir zusammen hin bekommen.

 

 

Kontaktdaten:


Ralph Münstermann

0163 - 7511962