2.Platz beim eigenen Futsal Turnier

Im vierten Hallenturnier gab es einen guten 2.Platz.

Das Turnier fing für uns nicht gut an.

Im ersten Spiel ging es direkt gegen den stärksten Gegner JSV Baesweiler.

Spielten wir in den ersten 3-4 Minuten noch ganz gut mit, war unser Spiel nach dem 0:1 nicht mehr wieder zu erkennen.

Mit zunehmender Dauer spielten wir nur noch im Raum, schalteten viel zu langsam in beide Richtungen um.

Das Spiel wurde mit 0:2 verloren. Völlig verdient , gegen den späteren ungeschlagenden Turniersieger.

Auch wenn wir das Spiel besprochen haben , wurde es im nächsten Spiel noch schlimmer.

Dies ging gegen VFB 08 Aachen mit 2:4 verloren.Es war das mit Abstand schlechteste Hallenspiel von uns in diesem Winter.

Einige wirkten völlig übermüdet, gähnend lief man in der Kabine und auf der Tribüne umher in der Pause.

Und das sollte sich im Spiel fortsetzen, keine Bewegung ohne Ball, viel stehen bleiben , kein Umschaltspiel , massenhaft Abspielfehler.

Der Gegner gewann im ganzen Turnier nur ein Spiel und das mit 4:2 gegen uns. Teilweise war man schockiert weil man die Jungs so nicht kennt.

Eine Fehleranalyse hätte Tage gedauert , und wäre mit Sicherheit nicht angekommen. Daher musste man nach diesem Spiel ein wenig ins gewissen reden , an den Stolz und Ehrgeiz appelieren.

Dies hatte dann letzendlich wesentlich mehr Erfolg.

Im dritten Spiel ging es gegen Raspo Brand , was man mit 3:0 gewann, allerdings war das Spiel wesentlich enger als das Ergebnis es ausdrückt.

Falko hielt 4-5 mal überragend, allerdings brauchte die Mannschaft an diesem Tag  einen guten Torwart und ein wenig Glück.

So ging man dann ins letzte Spiel der 5er Gruppe und konnte mit einem Sieg und dann 6 Punkte sogar noch Platz 2 holen.

Zum Glück waren in diesem Spiel dann auch wieder alle wach, und eine gute Leistung brachte abschließend einen 8:1 Sieg gegen Setterich.

Bei dem sogar unser Torwart Falko mit einem Weitschuß das 7:1 erzielen konnte.

Die Gründe für diese unterschiedlichen Leistungen, sind glaube ich vielseitig.

1.) 3 Turniersiege hintereinander ist dem ein oder anderen an Selbstvertrauen zu viel gewesen.

Neue Formel war : Weniger laufen = gleicher Erfolg wie bisher

2.) Völlig unbekannte Futsal Regeln. Mit denen die Gegner genauso spielen mussten. Aber wenn man völlig übermüdet ist, kann man leider gedanklich nicht jeden Seitkick , Ecke , Freistoß , Abstoß usw. innerhalb von 4 Sekunden ausführen. Dann braucht man eben länger zum handeln.

3.) Taktische Fehler , lieber im Raum stehen bleiben , als 2 Meter zu viel laufen um am Gegner zu sein. Keinerlei Umschaltspiel , unser Umschaltspiel hatte das Tempo von einer Alten Herren Mannschaft.

4.) Eine zu hohe Anzahl von Fehlpässen

 

Doch bei aller Kritik gibt es auch positives.

Zu allererst der Lerneffekt, sich immer zu zerreisen um Erfolg haben zu wollen und sich nicht auf irgendetwas aus zu ruhen.

Und natürlich die Reaktion nach dem sehr schlechten Spiel gegen VFB 08 Aachen. Als Gemeinschaft sich rausgezogen, aus der Entäuschung und den bekannten Hebel doch noch umlegen können.

 

1.Falko 2.Thilo 3.Halil 4.Harun 5.Giulio 6.Maurice 7.Miguel 8.Jeremy 9.Jetish

 

 

Kontaktdaten:


Ralph Münstermann

0163 - 7511962