Eine unverdiente 1:2 Niederlage !!

 

Diese Niederlage tut auch noch einen Tag danach sehr weh.

Da wir zahlreiche Torchancen hatten, allerdings an diesem Tag nicht effektiv waren.

Das ist aber auch schon der einzige Vorwurf den wir uns machen können unsere zahlreichen Torchancen nicht genutzt zu haben.

Von Beginn an bestimmte die Mannschaft das Spiel und in der 22.Minute traf Cihat nach einer tollen Kombination über Isa und Jan zum 1:0. Zu diesem Zeitpunkt völlig verdient.

Allerdings war Merkstein mit Ihren Kontern immer gefährlich. Der Ablauf von den Kontern war immer wieder Schema F.

Wir greifen an , schließen die Angriffe auch ab , und der gute Torwart des Gegners schaltete sofort um und macht seine 70 Meter Abschläge.

Und 70 Meter bedeuten bei unserem kleinen Aschenplatz kurz vor unserem 16er.Da der Gegner zwei pfeilschnelle Angreifer hatte, die immer gefährlich waren mussten unsere Jungs in der Abwehr immer hellwach bleiben.

Gefühlt waren es an diesem Tag 30-40 solcher Abschläge.

Und da kann man sich durchaus mal einen fangen ,weil es nicht immer einfach zu verteidigen ist.

Das wir aus diesen Situationen kein Gegentor bekommen haben war der guten Organisation unsere Jungs geschuldet.

Die sich bei den ersten 5 Abschlägen noch ein wenig darauf einstellen mussten aber danach diese Waffe des Gegners absolut im Griff hatten.

Umso ärgerlicher das wir das Spiel verlieren weil wir 2 kleine Taktische Fehler machen und das innerhalb von 10 Minuten.

Der Gegner bekommt 2 Standardsituationen bei denen wir niemanden im Rückraum stehen haben, beide klären wir in die Mitte ab und 2 Sonntagsschüsse in der 25.Minute sowie in der 35.Minute bringen das 1:1 und 1:2. Unglaublich brutal.

Schon nach dem 1:1 was aus dem nichts kam, merkte man der Mannschaft an das sie geschockt war, nach dem 1:2 mussten wir froh sein erst mal in die Halbzeit zu kommen.

Das ist auch ein Lernprozess für uns ,das jeder kleine Fehler von den älteren Gegnern sofort genutzt wird.

Es ist eine brutale Erfahrung aber auch die wird  uns in der Entwicklung weiter bringen.

Nach der Halbzeit war es nur noch ein Spiel in eine Richtung, und 6-7 sehr gute Möglichkeiten. Doch die Latte ,der Pfosten ,der gute Torwart ,unsere fehlende Ruhe vor dem Tor verhinderten den Ausgleich.

Am Schluss des Spiels gingen wir großes Risiko , und selbst da hatte der Gegner kaum Gelegenheiten, maximal 4-5 mal kam Merkstein in der 2.Halbzeit bei uns vor das Tor.

Ein 4:2 wäre ohne Probleme möglich gewesen ,aber ein 2:2 wäre mindestens verdient gewesen.

Das sind die harten Niederlagen im Fußball, die man erst mal wegstecken muss.

Allerdings sollten wir uns vor Augen halten, wie wir am 30.August dieses Jahres vor 70 Tagen beim 0:4 in Merkstein gespielt haben.

In Merkstein haben wir nicht einmal auf das Tor geschossen, und die Berufs Pessimisten haben uns ein schweres Jahr prognostiziert , zu diesem Zeitpunkt waren alle Depressiv.

Und jetzt 70 Tage später streiten wir uns am 2.Spieltag mit Merkstein um den Temporären ersten Platz.

 

Und ich bleibe bei meinem Lieblingsvergleich.

 

 

Unser Altersdurschnitt 16,6 gegenüber 18,3. Das muss man inzwischen immer wieder hervorheben ,weil viele das inzwischen als Selbstverständlich erachten das wir in jedem Spiel auf Augenhöhe sind. Das ist NICHT SELBSTVERSTÄNDLICH

 

Also Kopf hoch ,und nächste Woche greifen wir wieder an in Arminia Eilendorf.

Kontaktdaten:


Ralph Münstermann

0163 - 7511962